Festzins

Der Festzins ist für Kreditnehmer eine verlässliche Größe, um abhängig vom gewählten Zeitraum auf Zinssätze zu vertrauen, die sich nicht verändert. Im Gegensatz zum variablen Zinssatz ist der Festzins eine konstante Größe, die von aktuellen Zinsschwankungen unberührt bleibt. Ein Festzins birgt Planungs- und Finanzierungssicherheit und die Reuschling & Weis Finanzierungsvermittlung berät gerne bei den auf dem Finanzmarkt üblichen Zinsentscheidungen. Vor allem bei lang angelegten Verträgen über hohe Kreditsummen, lohnt es sich bei aktuell günstigen Zinsen sich für den Festzins zu entscheiden. Wer mit Zinsen auf Bausparverträgen oder sonstigen Tagesgeldkonten zusätzlich Gewinn einplant, kann mit einem Festzins schlechter fahren als mit variablen Zinssätzen. Bei derzeit sehr niedrigen Zinsen rät die Reuschling & Weis GmbH sich für einen Festzins bei Wohnungs- und Immobiliendarlehen zu entscheiden.

Die Bindung auf mehrere Jahre gibt mit einem niedrigen Festzins finanzielle Übersicht und die monatlichen Ratenzahlungen und Tilgungsraten halten sich in Grenzen. Für Risikofreudige und finanzstarke Kunden lohnt sich die Entscheidung gegen einen Festzins, denn wer bereits hohe Beträge angespart hat und dieses Geld Banken zur Verfügung stellt, wird mit hohen, tagesaktuellen Zinsen belohnt. Auf einen vier- und fünfstelligen Betrag kann sich bereits ein niedriger Zinssatz lohnenswert auswirken. Der Festzins gibt vor allem jungen Familien und Existenzgründern Sicherheit in Hinblick auf ihre Finanzen. Familien, in denen beide voll arbeiten und Kinder mit im Spiel sind, braucht es passende Kredite und Darlehen, die im Alltag nicht zur Kostenfalle werden. Mit einem Festzins lässt sich bis auf das letzte Komma genau errechnen, wie hoch die monatlichen Belastungen und Kosten für das festverzinste Darlehen werden.

Der Festzins wird nur für den von den Banken vorgeschriebenen und angebotenen Zeitraum offeriert. Danach wird neu verhandelt und die Höhe des Festzinses kann sich zu Gunsten oder Ungunsten des Kreditnehmers auswirken. Wer an einen Bankenwechsel denkt, um wieder einen neuen, günstigeren Festzins für den neu verhandelten Darlehensvertrag zu erhalten, sollte sich an das Finanzteam der Reuschling & Weis GmbH wenden. Denn oft kommt ein Bankwechsel teuer, Banken haben kein Interesse daran, Kunden zu verlieren und verlangen Vorfälligkeitszinsen, die einen Bankwechsel zu einem kostenintensiven Posten für den wechselfreudigen Kunden machen. Auch während der Darlehensdauer kann ein Bankkunde nicht einfach den Vertrag kündigen. Während der von beiden Seiten per Vertrag akzeptieren Laufzeit ist der Festzins verbindlich gültig und der Vertrag kann nicht gekündigt werden. Erst nach Ablauf wird neu verhandelt und der Kreditnehmer kann den neuen Festzins akzeptieren oder die Bank gegen Auflagen von Gebühren wechseln.

Kredit anfragen

Ihr Darlehenswunsch:

Jetzt Anfragen! oder 0800 666 8 444

Kunden über uns: