Effektiver Jahreszins

Effektiver Jahreszins – Was ist das?

Der effektive Jahreszins oder auch Effektivzins beinhaltet die jährlichen Gesamtkosten eines Kredits. Somit schließt ein effektiver Jahreszins die anfallenden Bearbeitungsgebühren sowie alle sonstigen Kosten ein.

Ein effektiver Jahreszins ermöglicht es, verschiedene Kredite -  wie zum Beispiel Immobilienkredite -mit einer gleichen Zinsfestschreibungsdauer miteinander zu vergleichen. Für diesen Vergleich sind dann die Unterschiede von Faktoren wie die Art und Weise der Tilgungsverrechnung oder die Darlehens- und Bearbeitungsgebühren unerheblich.

Bei einem Kreditvergleich für Baufinanzierungen werden somit alle einzelnen Faktoren im effektiven Jahreszins zusammengefasst und nicht einzeln miteinander verglichen. Der effektive Jahreszins wird grundsätzlich immer in Prozent angegeben. Dabei bezieht sich dieser Prozentsatz unmittelbar auf die Kreditsumme, die der Kunde aufnimmt. Dieser effektive Jahreszins auf die Kreditsumme muss von dem Kunden entsprechend zurückgezahlt werden. 

Effektiver Jahreszins – Enthält nicht alle Gebühren

Ein effektiver Jahreszins beinhaltet in der Regel jedoch nicht alle anfallenden Kosten eines Kredits. Bereitstellungszinsen oder Wertermittlungsgebühren sind grundsätzlich nicht im effektiven Jahreszins enthalten. Zudem werden bei der Ermittlung des effektiven Jahreszinses auch nicht die Kontoführungsgebühren oder Teilauszahlungszuschläge berücksichtigt.

Alle Banken, Sparkassen und Versicherungen stehen gesetzlich in der Pflicht, den Kunden konkret darüber zu informieren, wie hoch der effektive Jahreszins ist. Der Begriff „Effektiver Jahreszins“ wird vom Gesetzgeber als ein fester Bestandteil aller Darlehens- und Kreditverträge vorgeschrieben.

Effektiver Jahreszins – Konstante oder flexible Gestaltung

Die Gestaltung des effektiven Jahreszinses kann sowohl konstant als auch flexibel ausfallen. Ein flexibler effektiver Jahreszins besagt, dass das Bauspardarlehen oder der Kredit immer bonitätsabhängig ist. Bei so einem Kredit wird zunächst die Bonität des Kreditnehmers geprüft. Die Höhe des effektiven Jahreszinses hängt somit von der Bonität des Kunden ab.  Ein konstanter effektiver Jahreszins ist hingegen nicht abhängig von der Bonität und eignet sich somit auch für Kreditnehmer mit einer eher schlechteren Bonität für einen Immobilienerwerb ohne Eigenkapital.

In besonderen Ausnahmefällen kann es vorkommen, dass ein effektiver Jahreszins sich innerhalb der Laufzeit ändert. Solche Angebote mit einem sich ändernden effektiven Jahreszins innerhalb der Laufzeit müssen aber immer gesondert ausgewiesen werden.

Kredit anfragen

Ihr Darlehenswunsch:

Jetzt Anfragen! oder 0800 666 8 444

Kunden über uns: