Volltilgerdarlehen

Ein Volltilgungsdarlehen bietet Bauherren volle Planungssicherheit und es bleiben keinerlei Restschulden übrig. Gerne informiert die Reuschling & Weis Finanzierungsvermittlung über die Vorteile eines Volltilgerdarlehens und für wen es in welcher Bausituation am besten geeignet ist. Bei einem gewährten Volltilgerdarlehen wird der gesamte Kaufpreis einer Immobilie sofort finanziert und es bleiben dem Käufer keinerlei Restschulden, die über Jahre mit hohen Zinsen immer teurer werden. Bereits bei Vertragsunterzeichnung weiß der Käufer genau, welche Raten in welcher Höhe über welchen Zeitraum auf ihn zukommen. Dadurch entsteht ein finanzielles Sicherheitsnetz, welches das Volltilgerdarlehen so beliebt macht und eine weit verbreitete Kreditform bei kostspieligen Bauvorhaben ist. Durch die festgelegten Kosten im Vertrag für das Volltilgerdarlehen entsteht zu keinem Zeitpunkt ein Zinsänderungsrisiko.

Viele Häuslebauer schätzten die Tatsache, dass mit nur einem großen Finanzierungsaufwand das Eigenheim durch das Volltilgerdarlehen komplett abbezahlt ist. Keine Schulden über viele Jahrzehnte beeinträchtigen den Lebensstil. Augenblicklich herrscht aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsen auf dem Immobilienmarkt eine große Nachfrage nach Volltilgerdarlehen, die Banken und Geldhäuser gerne gewähren. Die finanzierte Immobilie dient den Banken als Sicherheit für das Volltilgerdarlehen und die bekannten Zinsen und Tilgungsraten über die bestimmte Laufzeit ist dem Bankkunden bekannt und er kann damit genau planen und rechnen, wie hoch monatlich die Ausgaben für das Volltilgerdarlehen sind. Auch wird diese Darlehensform gerne für geplante Anschlussfinanzierungen verwendet, um hohe Restschulden zeitnah abzulösen.

Banken und Kreditinstitute bieten das Volltilgerdarlehen auch als Konstantdarlehen an. Die Reuschling & Weis GmbH empfiehlt, sich über die Unterschiede eines Volltilgerdarlehen bei einer staatlichen Bank im Vergleich zu einer Bausparkasse zu informieren. Es gibt in den Darlehensformen bei den unterschiedlichen Kredithäusern einige Unterschiede, die deutlich von einem Volltilgerdarlehen bei der Hausbank abweichen. Wichtig ist die vereinbarte Zinsfestschreibung über die gesamte Laufzeit, denn nur dies gibt Sicherheit vor anhaltenden Zinsschwankungen auf dem Markt. Durch die komplette Tilgung der Hypothek offeriert ein Volltilgerdarlehen maximale Flexibilität bei der Finanzierung. Wer ein klassisches Volltilgerdarlehen sucht, ist bei seiner Bank im Zweifelsfalle besser aufgehoben als bei einer Bausparkasse, die verschiedene Darlehensformen miteinander kombiniert.

Kredit anfragen

Ihr Darlehenswunsch:

Jetzt Anfragen! oder 0800 666 8 444

Kunden über uns: