Wertermittlung

Das bedeutet Wertermittlung

Was Wertermittlung bedeutet, dürfte so gut wie jedem ein bekannt sein. Es bedeutet, dass der Wert eines Gegenstandes errechnet wird. Dazu gibt es verschiedene Methoden und unterschiedliche gründe. Die Wertermittlung ist besonders interessant, wenn es um Immobilien geht. Denn gerade da geht es um hohe Summen. Doch die Wertermittlung kann auch bein anderen Dingen eingesetzt werden. Zum Beispiel wenn Sie ein Schmuckstück zum Juwelier bringen, um prüfen zu lassen, wie wertvoll es ist. Auch dies, ist eine Wertermittlung. Bei einer professionellen Wertermittlung sollte nicht auf den Gutachter verzichtet werden.

Verschiedene Verfahren

Bei der Wertermittlung können verschiedene Verfahren genutzt werden. Insgesamt gibt es drei unterschiedliche Verfahren, von denen auch jedes anerkannt ist. Das Vergleichsverfahren wird eingesetzt, wenn der Verkehrswert ermittelt werden soll. Bei diesem Verfahren ist die Verkehrslage des Grundstückes wichtig, sowie die Werte ähnlicher Immobilien im Umfeld.

Ein weiteres Verfahren ist das Sachwertverfahren. Der Verkehrswert der jeweiligen Immobilie wird dabei aus den Herstellungskosten abgeleitet. Es werden bereits bebaute Grundstücke verglichen und auch Bodenwerte, bauliche Werte und sonstige Anlagen werden bei der Berechnung mit einbezogen.

Das Ertragswertverfahren ist die dritte Möglichkeit, der Wertermittlung. Hier kommt es auf die zu erzielende Rendite an. Es läuft ähnlich ab, wie bei einem normalen Preisvergleich. Hier werden Bauwerte und Ertragswerte von Immobilien verglichen.

Alle drei Verfahren sind anerkannt und errechnen den Wert eines Objektes aus unterschiedlichen Blickwinken.

Unterschiedliche Werte

Bei der Wertermittlung können unterschiedliche Werte in Betracht gezogen werden. Es gibt zum einen den Verkehrswert und zum anderen den Beleihungswert. Der Beleihungswert ist dann interessant, wenn das Objekt beliehen werden soll. Sprich, wenn auf das Grundstück ein Kredit aufgenommen werden soll, um beispielsweise ein Haus zu bauen oder Modernisierungen ausführen zu können. Der Verkehrswert kommt ins Spiel, wenn es um den Kauf und verkauf von Immobilien geht. Denn damit lässt sich der aktuelle Marktwert errechnen.

Wozu eine Wertermittlung?

Im Immobilienbereich ist eine Wertermittlung unverzichtbar, wenn Sie ein Kredit auf das Grundstück aufnehmen müssen. Des Weiteren werden Wertermittlungen gemacht, um herausfinden zu können, was ein Grundstück oder ein Haus überhaupt Wert ist. So kann bei einem Miethaus zum Beispiel die aktuelle Miethöhe errechnet werden. Bei einem Verkauf wird der Verkaufswert ermittelt.

Kredit anfragen

Ihr Darlehenswunsch:

Jetzt Anfragen! oder 0800 666 8 444

Kunden über uns: